Autor Nachricht

maulwurf

Ok, ich wollte mich hier nicht mehr einmischen, aber ein kurzer Kommentar und eine Frage, welches dieser Spendenkonten wurde damals eigentlich bei dem ORF-Interview nach 2 Wochen "beworben"? Weil das war ja wohl jenes, wo es darum ging, dass sie es "weiterspenden" will f?r div. Zwecke.

Ausserdem hab ich hier irgendwann um Jahresende/Anfang diesen Jahres einen Link gepostet zu orf.at, sowas wie einen "Spendenbericht", wieviel die ?sterreicher wo 2006 gespendet haben. Und soweit ich mich erinnern kann, waren es auch da 50.000 Euro. Also scheint nix mehr dazugekommen zu sein im heurigen Jahr? Und ja, grosse Verwirrung mit den div. Konten, ich wusste nie, warum es da heisst "Natascha Kampusch Foundation", wenn ja noch gar keine gegr?ndet ist, damals wie heute.
07.08.07, 20:44:45

maulwurf

[quote="maulwurf"]warum es da heisst "Natascha Kampusch Foundation"[/quote]

Ach ja, und ich f?ge noch an ... "zu ihrer freien Verf?gung", wenn es doch eigentlich weitergespendet werden sollte?
07.08.07, 20:46:51

katz123

...Auch soll der Vater Geld f?r Interviews erhalten haben, dieses habe er aber auf ein Spendenkonto f?r seine Tochter eingezahlt, das er inzwischen eingerichtet hat..."

Quelle:
http://www.spanien-bilder.com/spanien_nachrichten_details.php?id=1347

Ob NK von diesem Konto etwas weiss?

Soweit ich weiss hat RTL auch ein Konto eingerichtet. Ob sie davon etwas weiss?

Hoffentlich flie?t nicht Geld von irgendwelchen Spendenkonto, von dem sie angeblich nichts wissen kann, auf ihr Privatkonto. Kann sie ?berhaupt wissen, dass es sich bei den Geldern um Spendengeldern handelt?

Eines steht fest. Der Fiskus kriegt die H?lfte. Aber so wie ich ?sterreich kennen gelernt habe, ist NK von Steuern befreit.
09.08.07, 11:33:08

katz123

"..Auf einem Spendenkonto, das f?r Kampusch eingerichtet wurde, gingen laut APA bereits am ersten Tag 50.000 Euro ein..."

Da schau her.

quelle: http://www.zeit.de/news/artikel/2006/08/28/72153.xml



09.08.07, 11:49:02

katz123

Das umfangreiche anwaltliche Treiben, das angeblich kostenlos ist, stellt eine Schenkung von Honrar dar und mu? versteuert werden.
09.08.07, 12:16:17

webschreck

geändert von: Walter Pöchhacker - 12.09.07, 10:52:44

Bei sovielen Konten und Spenden kann

[COLOR="red"]... es tut mir leid, webschreck. Sie haben hier und in einem anderen Beitrag Personen ein unehrenhaftes Verhalten unterstellt. Insgesamt gef?llt mir auch Ihr "Ton" und Ihre Werbung in eigener Sache nicht. [/COLOR]
12.09.07, 09:17:17

Altlast

Darf man aus der Heute-Zeitung zitieren?

http://www.heute.at/news/wien/80406.php (19.11.2007)

[B]Hilfsfonds bis Jahresende: So will Natascha nun helfen[/B]
[I]Seit mehr als einem Jahr liegen 50.000 Euro gut verzinst auf einem Wiener Sparbuch. Geld, das von hilfsbereiten Menschen gespendet wurde. An den ?Natascha Kampusch Fonds?, den das Entf?hrungsopfer kurz nach seiner R?ckkehr aus der Geiselhaft gr?nden wollte. Zuletzt wurde Kritik laut ? doch nun startet Natascha ihr Projekt.
Lernen ist noch immer vorrangig. T?glich b?ffelt Natascha (19) derzeit f?r ihre Matura. Eigentlich ein Fulltime-Job, doch bei allem Stress vergisst das Verbrechensopfer nicht auf Menschen mit ?hnlichen Schicksalen. Und widmet dem Aufbau ihres Hilfsfonds immer mehr Zeit. Medienberater Dusan Uzelac: ?Von Natascha gehen wichtige Impulse bei der Auswahl der zu unterst?tzenden Projekte aus. Sie steht in Kontakt mit vielen Hilfsprojekten und verf?gt somit ?ber einen guten ?berblick.?

Angedacht ist, die 50.000 Euro nicht direkt an Betroffene auszuzahlen, sondern Projekte und Organisationen zu unterst?tzen, die gegen Gewalt an Frauen und Kindern k?mpfen.

Noch vor Ende des Jahres sollen laut Uzelac Hilfsvereinigungen im In- und Ausland ausgew?hlt werden, an die Spendengelder flie?en sollen. Auch danach will Natascha weiter an ihrem Fonds arbeiten, Spenden sammeln. Uzelac: ?Frau Kampusch wird sogar im Rahmen von Charity-Events auftreten, um ausgew?hlte Aktionen zu unterst?tzen.? [/I]
19.11.07, 13:26:05

spitzi

Eine interessante Sache:
Wie sie entf?hrt wurde war das M?del 10 Jahre alt. Acht Jahre war sie ja total weg vom Fenster, damals ging sie in die vierte Volksschulklasse.
Vorigen August, 2006 ist sie wieder aufgetaucht, einige Monate sp?ter hat sie mit ihrer schulischen Weiterbildung begonnen. Und jetzt lernt sie bereits f?r ihre Matura:confused::confused::confused::confused::confused:

Also da passt doch was hinten und vorne nicht zusammen. F?r wie bl?d h?lt man eigentlich die Leser der Zeitung "Heute"?
19.11.07, 14:04:30

spitzi

Und wieso hat hier das mit den Smilies nicht funktioniert????
19.11.07, 14:06:46

Walter Pöchhacker

:confused:
19.11.07, 14:14:56
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 2 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag "Objektive" Berichterstattung
30 46815
17.04.08, 13:17:12
Gehe zum letzten Beitrag von Altlast
Gehe zum ersten neuen Beitrag gewissenlose vermarktung
87 65535
07.03.10, 09:27:03
Gehe zum letzten Beitrag von Altlast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Wer war eigentlich Wolfgang Priklopil
52 65535
14.07.10, 12:23:06
Gehe zum letzten Beitrag von katz123
Gehe zum ersten neuen Beitrag Der Reisepass
87 65535
14.01.10, 07:33:10
Gehe zum letzten Beitrag von katz123
Gehe zum ersten neuen Beitrag Wabl-Prozess
156 65535
08.05.07, 00:11:28
Gehe zum letzten Beitrag von Altlast
Archiv
Ausführzeit: 0.0355 sec. DB-Abfragen: 15
powered by: phpMyForum    |   © detektiv-wien.at