Autor Nachricht

maulwurf

Berichtet da wirklich nur die U-Bahnzeitung dr?ber? Finde nirgendwo sonst was im Netz.
01.02.07, 21:51:18

Walter Pöchhacker

Meine Frau hat den Artikel (ohne Foto von Fr?ulein Kampusch) reingestellt, weil er leider mit dem Link von Pragma nicht mehr zu finden ist. Die Devise in ?sterreich lautet wie immer: totschweigen! Parallelen zu Edelbacher sind wohl un?bersehbar.
01.02.07, 22:36:42

maulwurf

Ja, ich hab auch gesehen, dass der Link nicht mehr funktioniert (bzw. woanders hinf?hrt).

Ich finde aber auch nichts dr?ber in deutschen Zeitungen, oder such ich nur nicht richtig?

Wenigstens erfahren wir nichts dar?ber, was offiziell mit der ganzen Geschichte weiter passiert (und ein Prozess, der ansteht, das w?re mal was, das tats?chlich Nachrichtenwert hat) oder vielleicht auch mal ein paar erkl?rende Worte zur Foundation - daf?r wissen wir, dass sie ganz privat mit der Bildzeitung bei Starmania war.
01.02.07, 22:54:41

Sceptica

die news r?stet auf :p

[B]Ex-Richter Wabl gibt nicht auf: Kampusch-Mutter Sirny nun als Beklagte vor dem Kadi![/B]
Steirer klagte auf Wideraufnahme seines Verfahrens
Wabl glaubt noch immer an Verbindung zu Priklopil

Martin Wabl, pensionierter Richter, Politiker und ehemaliger Pr?sidentschaftskandidat aus der Oststeiermark, gibt nicht auf: Nachdem er rechtskr?ftig verurteilt wurde, weil er immer noch behauptete, es bestand eine Verbindung zwischen dem Entf?hrer von Natascha Kampusch und ihrer Mutter, findet nun eine Verhandlung mit umgekehrten Vorzeichen statt. Das Thema ist gleich geblieben, nur ist diesmal Wabl der Kl?ger und Brigitta Sirny die Beklagte.

Wabl hatte immer wieder seiner ?berzeugung Ausdruck gegeben, dass die Mutter von Natascha in irgendeiner Weise Kontakt zum Entf?hrer des M?dchens hatte. Nach Wabls Meinung spielte ein Bekannter der Frau eine Rolle, der Grund f?r die Entf?hrung soll mit einem sexuellen Missbrauchs des M?dchens zu tun gehabt haben.

Brigitta Sirny hatte diese Anschuldigungen nicht auf sich sitzen lassen und klagte Wabl auf Unterlassung. Sie bekam Recht, doch der pensionierte Richter reichte sofort eine Klage auf Wiederaufnahme ein, der stattgegeben wurde. Im neuerlichen Verfahren, das am 15. M?rz im Bezirksgericht Gleisdorf startet, tritt nun Wabl als Kl?ger auf. Er m?chte mehrere Zeugen h?ren, darunter Natascha Kampusch selbst. Ob der Richter diesen Antr?gen stattgeben wird, bleibt abzuwarten.


[URL="http://www.news.at/"]http://www.news.at/[/URL]
07.03.07, 10:57:22

Sceptica

geändert von: Sceptica - 07.03.07, 11:12:06

fassen wir kurz den stand der informationen zusammen:
kampusch hat weihnachten mit der familie gefeiert
es gab den report vom 3. j?nner (siehe thread)
kampusch war bei der party anl?sslich starmania

es wird bekannt, dass dem wiederaufnahmeverfahren von herrn wabl stattgegeben wurde

kampusch hat den geburtstag in einem [B]kellerlokal[/B] gefeiert

kampusch war an der beerdigung von worm (tr?nenreich, was die presse sich nicht entbl?det hat als offiziellen auftritt zu bezeichnen)

kampusch plante den besuch des opernballs, ein kleid wurde von einem stardesigner kreiert (und bei ebay verh?ckert), die teilnahme wurde wegen krankheit abgesagt

kampusch liess am jahrestag ihrer entf?hrung berichten, sie konzentriere sich auf das lernen und die gr?ndung einer stiftung lasse auf sich warten bis zum tag X

die berater haben kampusch immer weiter in den hintergrund geraten :)

und jetzt also DER PROZESS
07.03.07, 11:07:28

Walter Pöchhacker

07.03.07, 11:39:27

Sceptica

[B]Richter benennt Haupzeugen Thomas Vogel im Fall Kampusch[/B]

Martin Wabl,pensionierter Richter ,Politiker und ehemaliger Pr?sidentschaftskandidat aus der Oststeiermark strebt nach einer Verfahrensaufnahme im Fall Natascha Kampusch.

Wabl ist ?berzeugt ,dass die Mutter von Natascha Kontakte zum Umfeld des Entf?hrers gehabt hat und im direkten Zusammenhang mit der Entf?hrung steht.

Am 15. M?rz wird Herr Thomas Vogel aus Tengen in Deutschland als Hauptzeuge im Bezirksgericht Gleisdorf bestimmt werden , so Wabl.

Vogel, so best?tigte uns das LKA-SOKO Burgenland Chefermittler Herr Fr?hst?ck ,meldete sich

schon einige Tage nach der erfolgreichen Flucht von Natascha Kampusch bei uns .

Er gab Hinweise, welche eindeutig in die P?dophilenszene f?hren und im direkten Zusammenhang mit diesem Fall st?nden ,sowie die Tatsache da? ein Verliesporno im Internet zum Kauf angeboten wurde .

Laut Vogel hat sich bei mir keiner gemeldet um weitere wichtige Hinweise einzuholen, die zur erfolgreichen Kl?rung dieses Falles beigetragen h?tten .

So liegen Vogel eidesstattliche Versicherungen von Zeugen vor ,f?r welche sich die Polizei nicht interessierte .Sie kriegen den Geist nicht mehr in die Flasche zur?ck.Diesen Satz eines Anwaltes von Frau Kampusch m?chte Vogel nochmals ins Ged?chnis rufen.Er ist bereit gemeinsam mit Wabl die Wahrheit ans Licht zu bringen ,als Berufung ,nach seinem biblischen Vorbild K?nig David.

[URL="http://www.businessportal24.com/de/Richter_Haupzeugen_Thomas_Vogel_Fall_146514.html"]http://www.businessportal24.com/de/Richter_Haupzeugen_Thomas_Vogel_Fall_146514.html[/URL]

[I]wenn das nur gut ausgeht ...[/I] :rolleyes:
11.03.07, 22:46:58

Sceptica

[quote="Sceptica"]


die berater haben kampusch immer weiter in den hintergrund geraten :)

und jetzt also DER PROZESS[/quote]

Bei einem spektakul?ren Prozess muss am Donnerstag Natascha Kampusch aussagen. Es geht um ihre Mutter: Ein Ex-Richter wirft ihr vor, dass sie Kontakt zu Nataschas Entf?hrer hatte.


Martin Wabl, pensionierter Richter, Politiker und ehemaliger Pr?sidentschaftskandidat aus der Oststeiermark, gibt nicht auf: Nachdem er rechtskr?ftig verurteilt wurde, weil er immer noch behauptete, es bestand eine Verbindung zwischen dem Entf?hrer von Natascha Kampusch und ihrer Mutter, findet nun eine Verhandlung mit umgekehrten Vorzeichen statt.

Das Thema ist gleich geblieben, nur ist diesmal Wabl der Kl?ger und Brigitta Sirny, Nataschas Mutter, die Beklagte.

Hatte Nataschas Mutter Kontakt zu Priklopil?
Wabl hatte immer wieder seiner ?berzeugung Ausdruck gegeben, dass die Mutter von Natascha in irgendeiner Weise Kontakt zum Entf?hrer des M?dchens hatte. Nach Wabls Meinung spielte ein Bekannter der Frau eine Rolle, der Grund f?r die Entf?hrung soll mit einem sexuellen Missbrauchs des M?dchens zu tun gehabt haben.

Wiederaufnahme des Verfahrens
Brigitta Sirny hatte diese Anschuldigungen nicht auf sich sitzen lassen und klagte Wabl auf Unterlassung. Sie bekam Recht, doch der pensionierte Richter reichte sofort eine Klage auf Wiederaufnahme ein, der stattgegeben wurde. Im neuerlichen Verfahren, das am Donnerstag im Bezirksgericht Gleisdorf startet, tritt nun Wabl als Kl?ger auf.

Natascha sagt nur aus, wenn es Gesundheit erlaubt
Er m?chte mehrere Zeugen h?ren, darunter Natascha Kampusch selbst. Ob der Richter diesen Antr?gen stattgeben wird, bleibt abzuwarten. [B]Natascha soll nur dann einvernommen werden, wenn es ihre Gesundheit erlaubt. [/B]

Weitere Zeugen
Auch Max Edelbacher, der ehemalige Leiter der Wiener KD1, wird einvernommen. Ludwig Koch, der Vater von Natascha Kampusch, sowie eine Nachbarin von Nataschas Eltern, sollen ebenfalls Auskunft geben.

Mit gr??ter Spannung wird jene Zeugin erwartet, die den Entf?hrer, Wolfgang Priklopil, mit Nataschas Mutter gesehen haben will.

[URL="http://www.oe24.at/zeitung/oesterreich/chronik/article118356.ece"]http://www.oe24.at/zeitung/oesterreich/chronik/article118356.ece[/URL]


ja, und wereli wer entscheidet dar?ber, OB ES DIE GESUNDHEIT VON KAMPUSCH ERLAUBT, DIE WAHRHEIT ZU SAGEN?

man versteht, dass der opernballbesuch gestrichen wurde :)
14.03.07, 16:45:02

Sceptica

in einigen online-medien wird berichtet:

[URL="http://www.oe24.at/zeitung/oesterreich/chronik/article119068.ece"]http://www.oe24.at/zeitung/oesterreich/chronik/article119068.ece[/URL]


Graz, 15. M?rz 2007 Martin Wabl verfolgt nach wie vor die Theorie, die Mutter von Natascha Kampusch sei in die Entf?hrung der Tochter verwickelt gewesen.

Im Bezirksgericht im oststeirischen Gleisdorf ging es am Donnerstag um den Fall Natascha Kampusch. Martin Wabl, pensionierter Richter und Politiker, war als Kl?ger gegen Nataschas Mutter Brigitta Sirny aufgetreten. Er verfolgt nach wie vor die Theorie, die Mutter sei in die Entf?hrung der Tochter verwickelt gewesen. Dem nicht genug: Er wirft ihr auch die Mitt?terschaft von "sexuellem Missbrauch" an ihrer eigenen Tochter vor.

Vorladung am 17. J?nner
Zur Verhandlung erschienen weder die Beklagte noch ihr Anwalt. Der Richter scherzte dazu: [B]"Anscheinend wei? die halbe Welt, dass Prozess ist, nur die Frau Sirny nicht." [/B]Brigitta Sirny hat die Vorladung bereits am 17. J?nner bekommen.

Rechtskr?ftig verurteilt
Martin Wabl ist wegen seiner ?u?erungen bereits rechtskr?ftig verurteilt worden, reichte aber eine Klage zur Wiederaufnahme ein. Diesmal tritt er als Kl?ger und Brigitta Sirny als Beklagte auf. Sirny und ihr Anwalt blieben der Verhandlung fern. Er begr?ndete die Wiederaufnahme damit, dass er "hinten nach" Erkenntnisse bekommen h?tte.

Natascha Kampusch soll als Zeugin auftreten
Der Richter nahm in erster Linie zu Protokoll, welche Zeugen Wabl, der in Begleitung des Detektivs Walter P?chhacker gekommen war, im Laufe des Verfahrens h?ren m?chte. Natascha Kampusch soll als Zeugin auftreten, ebenso ihr Vater.

Dazu neun weitere Personen, die nach Wabls Angaben Hinweise auf eine behauptete Verstrickung der Mutter in die Entf?hrung des M?dchens geben k?nnen. Unter anderem sollen mehrere Nachbarn von Brigitta Sirny aussagen, ein fr?herer Lebensgef?hrte sowie einer der damals ermittelnden Beamten, u.a. Max Edelbacher.

Sonderermittler
"Ich wollte selbst in diesem Fall zum Sonderermittler ernannt werden. Ich bin mir sicher, ich h?tte alles in einem Monat aufgekl?rt", so Wabl. Doch sein Ansuchen wurde abgelehnt. "Als ich den Schulweg von Natascha abgegangen bin, bin ich sogar verhaftet worden", erz?hlte der pensionierte Richter.

Prozess wahrscheinlich
Der Richter muss nun innerhalb von vier Wochen entscheiden, ob er der Wiederaufnahme des Verfahrens zustimmt und welche Zeugen er beantragt. Am Donnerstag schien es allerdings sehr wahrscheinlich, dass der Prozess stattfinden und auch Natascha Kampusch als Zeugin geladen wird.
15.03.07, 14:33:50

Walter Pöchhacker

Der Saal war so voll, dass einige Journalisten stehen mussten oder auf dem Boden sa?en. Frau Sirny gl?nzte - wie von Sceptica berichtet - durch ihre Abwesenheit. Da jetzt schon die Katze aus dem Sack ist: Ich fungiere als Wabls Berater und durfte neben ihm auf der "Anklageseite" Platz nehmen. Nur einmal fl?sterte ich Wabl zuviel ins Ohr und es setze eine R?ge vom Richter.
15.03.07, 17:20:21
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Neues Wabl Buch
40 65535
23.04.08, 01:17:47
Gehe zum letzten Beitrag von le amateur
Gehe zum ersten neuen Beitrag Wabl Prozess - zurück an den Start
69 63432
03.04.08, 12:17:31
Gehe zum ersten neuen Beitrag 15. Mai 2008 - Die Stunde der Wahrheit!
50 46333
16.05.08, 21:05:24
Gehe zum letzten Beitrag von Sashila
Gehe zum ersten neuen Beitrag 18.Sepember 2008
53 58417
04.01.10, 16:46:12
Gehe zum letzten Beitrag von Altlast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Wem nützt es?
19 17825
04.08.07, 17:24:26
Archiv
Ausführzeit: 0.0678 sec. DB-Abfragen: 15
powered by: phpMyForum    |   © detektiv-wien.at