Autor Nachricht

maulwurf

[quote="Sceptica"]Kampusch k?ndigte an, sie wolle sich mit der geplanten Gr?ndung ihrer gemeinn?tzigen Stiftung ?bewusst Zeit lassen?, ?weil ich mir derzeit keine Aufgaben auf die Schultern legen m?chte, die ich im Moment nicht bew?ltigen kann.?[/quote]

Haha, wollte ich auch grade posten, weil ich das hier eben gelesen habe:

http://wien.orf.at/stories/175661/

"Die Gr?ndung der Foundation f?r humanit?re Zwecke wurde vorerst ebenfalls auf Eis gelegt."

Na geh, oba net wirklich? :D
02.03.07, 20:57:42

Sceptica

bl?d ist nur, dass das eis ?berall schmilzt, das ist die wahre klimakatastrophe. hoffen wir, das geld schmelze nicht dahin :o die armen k?nnen ja schon warten auf die hilfe, gell, natascha muss jetzt lernen und dann auf den fr?hlingsball, gell. braucht ja alles seine zeit.
02.03.07, 23:13:00

maulwurf

[quote="Sceptica"]bl?d ist nur, dass das eis ?berall schmilzt, das ist die wahre klimakatastrophe. hoffen wir, das geld schmelze nicht dahin :o die armen k?nnen ja schon warten auf die hilfe, gell, natascha muss jetzt lernen und dann auf den fr?hlingsball, gell. braucht ja alles seine zeit.[/quote]

Hm ... wie ist das eigentlich in dem Fall jetzt, k?nnte man sein Geld zur?ckverlangen unter diesen Umst?nden, wenn man gespendet hat? Was, wenn jemand wirklich gespendet hat, weil er Frauen in Mexiko und Hungernden in Afrika helfen wollte und nicht einer, ?h - notleidenden Million?rin?
03.03.07, 13:03:08

Walter Pöchhacker

Wenn sich das in ?sterreich wer anderer leisten w?rde als Frau Kampusch, h?tte dies wohl mindestens eine Medienhatz zur Folge die sich gewaschen hat. H?tte ich Geld gespendet, w?rde ich es samt Zinsen zur?ckfordern, notfalls den Klagsweg beschreiten und als Draufgabe gleich eine Stellungnahme an die Staatsanwaltschaft ?berlegen!

Fr?ulein Kampusch hat auf einmal keine Zeit? Weil sie von einem Interview zum anderen hetzt? Weil sie keine Anw?lte hat, die ihr alles abnehmen? Hat die ?ffentlichkeit und haben vor allem die Spender zumindest nicht das moralische Recht zu erfahren, wie viel Geld auf dem Spendenkonto der ?Doch-noch-nicht-Foundation? ist? Wie das Geld veranlagt ist? Wer Zugriff hat? Ob von diesem Konto bereits Gelder abgeflossen sind? Wenn ja, an wen und warum?


03.03.07, 17:37:44

maulwurf

Ich glaube, den Link hab ich irgendwo hier vor einigen Monaten schon mal gepostet:

http://wien.orf.at/stories/156011/

[I]In Wien ist der erste Spendenbericht f?r ?sterreich pr?sentiert worden. Demnach gingen heuer bereits 50.000 Euro an die Natascha-Kampusch-Foundation.[/I]

Der Artikel ist vom Dezember 2006, spendenfreudig wie ?sterreich angeblich immer ist, sind es jetzt sicher schon mehr als 50.000 Euro.

Dort gibt es unten einen Link zu diesem Artikel:

http://oesterreich.orf.at/wien/stories/149689/

Da heisst es, es wurden schon Fachleute kontaktiert, aber der Anwalt meint, das braucht alles seine Zeit. Jetzt fragt man sich, Zeit wof?r? Um Gras dr?ber wachsen zu lassen ...?

Klickt man dort auf den n?chsten Link unten, die Chronologie, dann landet man hier:

http://oesterreich.orf.at/wien/stories/132134/

Dort kann man nach wie vor folgendes nachlesen:

[I]ORF-Spendenkonto
Der ORF hat ein Spendenkonto f?r Natascha Kampusch eingerichtet. Der Gesamterl?s dieser Spendenaktion kommt zur G?nze Frau Kampusch zugute und steht zu ihrer freien Verf?gung.

BA-CA (BLZ 12000)
Kontonummer 50.000.010.001
Natascha Kampusch Foundation[/I]

Das beantwortet zumindest die Frage, wohin die Gelder abfliessen, so sie abfliessen. Frau Kampusch m?sste nur noch nach Mexiko ziehen, dann w?re zumindest einer Frau in Mexiko durch die Foundation geholfen ...

Wenn es stimmt, dass gerade die Leute, die selbst sehr wenig Geld haben, am ehesten spenden (wie es immer wieder heisst), dann frag ich mich, wie sich eine Mindestpensionistin jetzt wohl f?hlt, die mit rund 700 Euro im Monat auskommen muss und trotzdem gespendet hat. In dem Glauben, Frau Kampusch w?rde das Geld dringender brauchen, bzw. im Vertrauen darauf, dass Frau Kampusch das, was sie angek?ndigt hat, auch tats?chlich mit dem Geld tun wird. Ich w?rde mich betrogen f?hlen.
03.03.07, 18:16:35

maulwurf

Noch eine Erg?nzung:

http://www.kurier.at/nachrichten/chronik/60928.php

[I]"Mit meiner weiteren Lebensplanung m?chte ich mir aber bewusst Zeit lassen", meinte Natascha Kampusch. Interviews oder andere Medienaktivit?ten soll es daher auf absehbare Zeit nicht geben. Die Gr?ndung der Foundation f?r humanit?re Zwecke wurde vorerst ebenfalls auf Eis gelegt. "Weil ich mir derzeit keine Aufgaben auf die Schultern legen m?chte, die ich im Moment nicht bew?ltigen kann", so die 19-J?hrige. Die bisher gesammelten Spendengelder werden in dieser Zeit auf einem Konto verwahrt.[/I]

Ok, die BISHER gesammelten Spendengelder werden auf unabsehbare Zeit auf einem Konto verwahrt. D. h. wohl, das Konto bleibt offen, man darf also weiterspenden. Wer will? :D Abgesehen davon keine Medienaktivit?ten mehr geplant - w?rde ich jetzt auch so machen, nach 1 oder 2 Jahren ohne Medienpr?senz kr?ht kein Hahn mehr danach, ob da irgendwas gegr?ndet wurde oder ob das Geld weiter verwahrt wird.

Ich kenn mich da nicht so aus, hat es nicht auch immer geheissen, die Gelder f?r die Interviews sind auch an die Foundation gegangen? Verwirrend - denn es scheint ja bereits eine Foundation zu geben, siehe voriges Posting - allerdings nicht mit der Widmung, die in ihrem ersten Interview genannt wurde. Wenn da also Spendengelder und Gelder fuer die Interviews alle an dieselbe Foundation gegangen sind, dann wirds eh schon undurchsichtig, in dem Gewirr kennt sich ja auf den ersten Blick niemand mehr aus. Und wie steuerschonend ist so eine Foundation eigentlich?
03.03.07, 18:48:15

Sceptica

von aussen her gesehen ist es interessant, dass die medien anscheinend schlucken, wie das produkt kampusch transportiert wird. habe die tage immer wieder im standard.at nachgesehen, ob die meldung ?ber die aufgeschobene foundation-gr?ndung auch gebracht wird, weil ich die leserreaktionen dort so mag :p aber ich habe keinen artikel gefunden.
04.03.07, 00:52:15

maulwurf

Ich will ja nicht behaupten, dass ich das verstehe, aber vielleicht kanns jemand erkl?ren?

http://de.wikipedia.org/wiki/Foundation

Ziemlich weit unten steht dort:

[I]Stiftung nach ?sterreichischem Recht

In ?sterreich gibt es die Privatstiftung gem?? Privatstiftungsgesetz (PSG, 1993) oder Sparkassengesetz und die (meist alten) Stiftungen nach den Fonds- und Stiftungsgesetzen der Bundesl?nder und des Bundes. Im Vergleich zur Stiftung b?rgerlichen Rechts nach deutschem Recht sind ?sterreichische Privatstiftungen wesentlich eingeschr?nkt und d?rfen keine gewerbsm??ige T?tigkeit betreiben, etwa keinen Verlag. Wie in Deutschland k?nnen Privatstiftungen gemeinn?tzig sein, m?ssen es aber nicht. ?berwiegend werden sie zu privatn?tzigen Zwecken errichtet. Mischformen nennt man doppeln?tzig.

Die Privatstiftung muss einen Vorstand haben, der aus mindestens drei Personen besteht. Beg?nstigte, deren Ehegatten und nahen Angeh?rigen k?nnen nicht Mitglied des Stiftungsvorstands werden. Anders als zum Beispiel in Deutschland ist es also nicht m?glich, dass sich der Stifter zum Alleinvorstand bestellt und auf diese Weise die Aussch?ttungen an seine Familie steuert.

Wird Verm?gen auf eine privatn?tzige Privatstiftung ?bertragen, kommt ein im Vergleich zur sonst anwendbaren Schenkungsteuer erm??igter Steuersatz zur Anwendung. Bei der Aussch?ttung von Mitteln an die Beg?nstigten muss die Privatstiftung auf den ausgesch?tteten Betrag Kapitalertragsteuer f?r Rechnung des Beg?nstigten an das Finanzamt abf?hren. Im Ergebnis wird also die ?bertragung auf die Stiftung gering besteuert und es kommt zu einer nachgelagerten Besteuerung bei der Aussch?ttung.[/I]

Man beachte:

"?berwiegend werden sie zu privatn?tzigen Zwecken errichtet."

Ausserdem, wie zu sehen, gibt es ja eine "Natascha Kampusch Foundation" - die braucht aber offenbar einen Vorstand aus mindestens 3 Personen, die aber nicht der Stifter oder nahe Angeh?rige sein d?rfen (Familie f?llt also weg?). Wer ist denn bei der Stiftung der Vorstand? Welche Aufgaben und Befugnisse hat der Vorstand? Und wird der bezahlt, wenn ja, wie?

Und Steuern scheint es auch zu sparen, wenn ich das richtig verstehe.
04.03.07, 01:19:34

AtomicKitten

sie brauchen die wahrheit nicht umdrehen herr P?chhacker
09.07.07, 18:43:37

Altlast

[quote="Sceptica"][...] wie das produkt kampusch transportiert wird.[/quote]
[URL]http://www.taz.de/index.php?id=digi-artikel&no_cache=1&ressort=me&art=6028&src=GI&cHash=1bb6e2aa0f[/URL]
[Arigona Zogaj]
[I]Auch wenn man wei?, dass das nat?rlich damit zusammenh?ngt, dass die Bedr?ngnis pl?tzlich ein Gesicht hat, genauer: ein recht h?bsches M?dchengesicht. W?re ein 19-j?hriger halbstarker Bursche mit breiten Backenknochen und Vokuhila[/I][-Frisur][I] untergetaucht, der Innenminister w?re mit seiner "Der-Staat-darf-sich-nicht-erpressen-lassen"-Strategie nicht so vollends gegen die Wand gefahren. Arigona dagegen hat Natascha-Kampusch-Potenzial.[/I]
13.10.07, 07:25:46
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Natascha Kampusch - ein Jahr danach
122 65535
11.11.07, 15:51:52
Gehe zum letzten Beitrag von Altlast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Natascha lebt!
24 39937
31.08.06, 15:28:48
Gehe zum ersten neuen Beitrag Pressemitteilung vom 11.09.2006
5 11174
14.09.06, 12:45:12
Gehe zum letzten Beitrag von maulwurf
Gehe zum ersten neuen Beitrag boardleben und paranoia
58 50446
25.01.08, 22:59:25
Gehe zum letzten Beitrag von Sceptica
Gehe zum ersten neuen Beitrag Die Serie von "Heute"
229 65535
27.10.08, 17:11:37
Gehe zum letzten Beitrag von le amateur
Archiv
Ausführzeit: 0.0291 sec. DB-Abfragen: 15
powered by: phpMyForum    |   © detektiv-wien.at