Autor Nachricht

Sceptica

hahaha wirklich lustig, dass Natascha Kampusch unter den G?sten im ORF-Zentrum am K?niglberg war, um ihren Favoriten pers?nlich kennen zu lernen.
jetzt weiss ich, wo atomickitten war, sie wurde n?mlich im chat vermisst :p
28.01.07, 00:51:37

Walter Pöchhacker

Ich bin da ?ber ein Posting gestolpert:

[I]kein "hochamt der berichterstattung"..sondern eher eine traurige, uninteressante und voyeuristische angelegenheit. wieder einmal durften die immer gleichen mediengeilen wichtigmacher (friedrich, haller, berger...) mit ihrem nichtssagenden geschwafel langweilen, die m?chtegern "ermittler" aus dem burgenland durften ihre eigene arbeit beurteilen usw. viel interessanter w?re es gewesen einmal z.b. herrn p?chhacker, der ja von frau kampusch in "news" pers?nlich angegriffen wurde, zu wort kommen zu lassen oder die autoren des ersten kampusch buches. vielleicht h?tte das einmal etwas neues zu diesem immer noch sehr r?tselhaften fall ergeben.[/I]

http://derstandard.at/?url=/?id=2715086%26_seite=3%26sap=2
28.01.07, 06:33:03

maulwurf

[quote="Sceptica"]hahaha wirklich lustig, dass Natascha Kampusch unter den G?sten im ORF-Zentrum am K?niglberg war, um ihren Favoriten pers?nlich kennen zu lernen.[/quote]

Ja, wie zahllose andere Fans, die aber nicht in die Nachrichten gekommen sind (hab die Story auch auf news.at gefunden und auf kurier.at - ?berall in den gleichen Worten, beim letzten Satz reisst es einen ein bisschen, ungeschickt formuliert, die Presseaussendung).

Aber wer weiss, vielleicht bringen sie ein Duett auf den Markt, der Erl?s k?nnte ja der noch nicht gegr?ndeten Foundation zugute kommen. :p
28.01.07, 10:35:50

Mitleserin

Zuerst bilden Medien, Psychologen, Anw?lte,... eine Figur f?r die Welt?ffentlichkeit um diese dann fallen zu lassen.

Wenn Frau K. doch so gut beraten wird, wieso "hilft" ihr dann niemand mit ihrer Foundation?
Wieso ?berl?sst man sie einfach dem Spot des Volkes?
Wieso hat man sie diesbez?glich nicht beraten?
Fragen ?ber Fragen ...

Ich finde es nicht ganz richtig, Frau K. hier anzuprangern, was die Stifung und weitere Dinge anbelangt - kam doch wohl kaum etwas von ihr selbst.

Weiters finde es sehr erheiternd, dass man sich dar?ber aufregt, dass ihr Starmania-Besuch zum Thema gemacht wird und es gleichzeitig selbst zum Thema macht (hier im Forum).

lg
mitleserin
29.01.07, 07:52:10

Sceptica

hm mitleserin, du bist wirklich parteiisch.
du prangerst uns hier an, weil du nicht an die "richtigen" rankommst.

?ber selbstverantwortung von n.k. k?nnen wir nicht viel sagen. sobald man feststellt, dass sie eine arrogante g?re ist (etwas muss sie ja von der mutter haben) kommt gleich der ton: das arme opfer!

wenn man sagt, dass sie doch wohl nicht soo schlecht dran sein kann, wenn sie sich freiwillig den fotografen hinwirft (es gibt ein starmania-foto im "bild", was gewiss geld bringt),
dann kommt der ton: das arme kind wird von den beratern schlecht beraten.

wenn man dann erst noch sagt, dass sie vielleicht gar nicht so intelligent ist, sondern eine hohle birne (weil ein intelligentes wesen guckt wohl kaum starmania), die dann vielleicht schulabschl?sse geschenkt kriegt, da sie so gut texte auswenig nachspricht, dann ist man endg?ltig gegen ?sterreich :p



29.01.07, 10:47:56

maulwurf

[quote="Mitleserin"]Wenn Frau K. doch so gut beraten wird, wieso "hilft" ihr dann niemand mit ihrer Foundation?[/quote]

Frag nicht mich, frag die Berater. So wirkt die Sache jedenfalls unsauber.

[quote="Mitleserin"]Ich finde es nicht ganz richtig, Frau K. hier anzuprangern, was die Stifung und weitere Dinge anbelangt - kam doch wohl kaum etwas von ihr selbst.[/quote]

Ich weiss ja nicht, ob das von ihr selbst gekommen ist - aber selbst wenn, ich hab Frau K. jedenfalls nicht angeprangert, das sollte offensichtlich sein, dass ich das "Unternehmen Kampusch" meine und mich ausschliesslich darauf beziehe - auf all die Leute, die im Hintergrund (und tlw. auch ziemlich im Vordergrund) die F?den ziehen.

[quote="Mitleserin"]Weiters finde es sehr erheiternd, dass man sich dar?ber aufregt, dass ihr Starmania-Besuch zum Thema gemacht wird und es gleichzeitig selbst zum Thema macht (hier im Forum).[/quote]

Das musst Du mir mal erkl?ren. Warum sollte man nicht den Medienzirkus hier ansprechen, kritisieren oder diskutieren? Ausserdem weiss ich nicht, wo Du gesehen haben willst, dass sich irgendwer dar?ber aufregt - ich fand es nur "sehr erheiternd".
29.01.07, 11:53:14

Walter Pöchhacker

Ich m?chte schon darauf hinweisen, dass Frau Kampusch selbst bei ihrem ersten "Thema-Interview" die Foundation angesprochen hatte! Bei "Offen gesagt" liefen dann die Spendentelefone hei?, von "gr??tm?glicher Transparenz" war die Rede, usw. usf.
29.01.07, 14:53:16

Sceptica

[QUOTE]Ich m?chte schon darauf hinweisen, dass Frau Kampusch selbst bei ihrem ersten "Thema-Interview" die Foundation angesprochen hatte! Bei "Offen gesagt" liefen dann die Spendentelefone hei?, von "gr??tm?glicher Transparenz" war die Rede, usw. usf. [/QUOTE]

das geh?rt vermutlich in die kategorie "unschuldiges nachplappern".

im buch [B]Wie Verschw?rungstheorien funktionieren [/B]von Thomas Gr?ter heisst es
Eine Verschw?rung besteht aus Glauben, Legende, Theorie ?

Aufruf zu Spenden-Apell ist typisch f?r Interessengruppen von Verschw?rern. Eine gute Verschw?rungstheorie enth?lt mindestens einen Aufruf zum Mitmachen oder einen Ausblick auf weitere Enth?llungen.

Frage: wieso sind die (=beraterclique) daran interessiert, das feuer am k?cheln zu halten?
29.01.07, 15:03:12

maulwurf

[quote="Walter P?chhacker"]Ich m?chte schon darauf hinweisen, dass Frau Kampusch selbst bei ihrem ersten "Thema-Interview" die Foundation angesprochen hatte! Bei "Offen gesagt" liefen dann die Spendentelefone hei?, von "gr??tm?glicher Transparenz" war die Rede, usw. usf. [/quote]

Eben! Ich behaupte ja nicht, dass ihr das ganz alleine eingefallen ist, aber sie steht eben mit ihrem Namen daf?r. Und es hiess in diesem ersten Interview bereits, die Foundation w?rde kurz vor der Gr?ndung stehen. Danach kam dazu praktisch nichts mehr. Frau Kampusch auf Wohnungssuche, Frau Kampusch mietet Wohnung (dazu wird immer ganz genau das kleine Viertel in Wien, wo sich die Wohnung befindet, genannt - warum das eigentlich?), Frau Kampusch will alleine wohnen und nicht bei der Mutter, Frau Kampusch zieht zu Mutter (warum wird das so deutlich gesagt - damit man sie besser findet?), Frau Kampusch gibt Interview, Natascha Kampusch bei Starmania - aber nix ?ber die Foundation.
29.01.07, 15:21:57

Sceptica

der vollst?ndigkeit halber hier ein bericht zum jahrestag der entf?hrung. da geht der mediensprecher auch mal auf die NICHT gegr?ndete stiftung ein. diese meldung ist wieder mal in s?mtlichen zeitungen zu lesen. bittebitte nicht vergessen, wir werden unser spitzenprodukt bei n?chster gelegenheit wieder pr?sentieren, sie konnte leider nicht an den opernball, das kleid, das sie getragen h?tte, ist inzwischen bei ebay zu kaufen.
inzwischen warten wir auf den prozess :)


[URL="http://www.cio.de/news/wirtschaftsnachrichten/833810/"]http://www.cio.de/news/wirtschaftsnachrichten/833810/[/URL]

Neun Jahre nach Entf?hrung: F?r Kampusch hat Ausbildung hat Vorrang

Wien (dpa) - F?r das Entf?hrungsopfer Natascha Kampusch (19) hat die Ausbildung derzeit h?chste Priorit?t. Sie hat deshalb Pl?ne f?r die Gr?ndung einer Hilfsorganisation f?r andere Entf?hrungsopfer zun?chst zur?ckgestellt. Au?erdem wolle sie vorl?ufig keine weiteren Medieninterviews geben, k?ndigte die junge ?sterreicherin am Freitag, dem 9. Jahrestag ihrer Entf?hrung, in Wien an.



?Lernen zu k?nnen, ist f?r mich ungemein wichtig. In diesem Jahr ist das mit Sicherheit mein wichtigstes Vorhaben. Mit meiner weiteren Lebensplanung m?chte ich mir aber bewusst Zeit lassen?, hei?t es in einer Erkl?rung, die ihr Medienberater der dpa ?bermittelte. Das Anfang des Jahres begonnene Ausbildungsprogramm zum Nachholen ihrer Schulbildung werde f?r sie noch auf l?ngere Zeit oberste Priorit?t haben.

Natascha Kampusch war am 2. M?rz 1998 entf?hrt worden und Ende August 2006 ihrem Kidnapper Wolfgang Priklopil in einem unbewachten Augenblick entkommen. Priklopil hatte sich Stunden danach das Leben genommen.

Kampusch k?ndigte an, sie wolle sich mit der geplanten Gr?ndung ihrer gemeinn?tzigen Stiftung ?bewusst Zeit lassen?, ?weil ich mir derzeit keine Aufgaben auf die Schultern legen m?chte, die ich im Moment nicht bew?ltigen kann.? Die in verschiedenen Spendenaufrufen nach ihrer Flucht gesammelten Gelder w?rden vorl?ufig auf einem daf?r eingerichteten Spendenkonto einer ?sterreichischen Bank verwahrt, teilte ihr Medienberater Stefan Bachleitner weiter mit.

Aus diesem Grund sehe Kampusch auf absehbare Zeit keine Veranlassung f?r weitere Interviews oder andere Medienaktivit?ten. Die ?Normalisierung? ihres Lebens stehe im Vordergrund. Kampusch: ?Wenn ich etwas mache, was f?r andere 19-j?hrige ganz selbstverst?ndlich ist, muss das nicht gleich in der Zeitung stehen
02.03.07, 17:00:32
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag boardleben und paranoia
58 50458
25.01.08, 22:59:25
Gehe zum letzten Beitrag von Sceptica
Gehe zum ersten neuen Beitrag Die Serie von "Heute"
229 65535
27.10.08, 17:11:37
Gehe zum letzten Beitrag von le amateur
Gehe zum ersten neuen Beitrag Natascha Kampusch - ein Jahr danach
122 65535
11.11.07, 15:51:52
Gehe zum letzten Beitrag von Altlast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Natascha lebt!
24 39952
31.08.06, 15:28:48
Gehe zum ersten neuen Beitrag Pressemitteilung vom 11.09.2006
5 11175
14.09.06, 12:45:12
Gehe zum letzten Beitrag von maulwurf
Archiv
Ausführzeit: 0.0278 sec. DB-Abfragen: 15
powered by: phpMyForum    |   © detektiv-wien.at