Autor Nachricht

Kenner

ja da kann ich dem user nur recht geben,aber so ist die gesellschaft orientiert.

sorry Rechtschreibfehler: disqalifiziert !
14.12.06, 12:02:23

Sceptica

da bin ich aber froh, kennerin, wir haben eine gemeinsame basis.
bis sp?ter, muss jetzt weg.
sch?nen tag noch.
14.12.06, 12:05:32

cctv

[quote="Kenner"]meine sachlichkeit zu diesem Thema resultiert aus fakten und nicht aus "h?ren sagen".[/quote]

Wo haben Sie denn Ihre Fakten her? News, Krone, Kurier?

Wenn ja, dann haben Sie sich bereits selbst disqualifiziert.

Oder haben Sie Zugang zu den Ermittlungsakten?

Wenn ja, dann sollten Sie erst recht sachlich bleiben.

Wenn beides nein ... posten Sie doch weiterhin im NK-Fan-Club-Forum :D
15.12.06, 17:09:34

unverständnis

Mich w?rde interessiern, ob der Vater schon geklagt hat. Er hat ja behauptet, dass er nie ein Interview gegeben h?tte. Im Buch kommen aber soviele Details vor, die nur vom Vater stammen k?nnen. Da Michael Leidig ja angeblich in ?sterreich lebt, k?nnte er ja versuchen ihn hier zu verklagen. Das ganze Verfahren k?nnte ja dann auch an den Meistbietenden vermarktet werden!!!!

Gibt es schon einstweilige Verf?gungen, dass im Buch namentlich erw?hnte Personen nichts mehr sagen d?rfen? Immerhin sind so gut wie alle in ?sterreich zuhause. Viele dieser Aussagen standen schon vor Wochen in diversen Medien. Warum hat man damals noch nicht reagiert und beteuert in England sei die Sache schwierig zu verfolgen.

Warum scheut man die Konfrontation vor Gericht? K?nnte sich Natascha als Zeugin "verplappern" und als unglaubw?rdig eingestuft werden? F?rchtet man die Beweise derer, die in der ?ffentlichkeit die Aussagen der Familie anzweifeln?

Wie schon mehrmals in den Medien erw?hnt, wird Weihnachten beim Vater gefeiert! Wird hier nicht ein Massenansturm der Medien und Schaulustigen bef?rchtet? Oder wird es gezielt bekanntgegeben, um eine bestm?gliche Vermaktung zu erzielen?
16.12.06, 12:06:37

Walter Pöchhacker

geändert von: Walter Pöchhacker - 16.12.06, 14:07:37

Der Beitrag trifft den Nagel auf den Kopf, danke! Freilich werden sich viele Leser fragen, woher der in Wien lebende Co-Autor Leid?g so viele Details hat und z.B. den Namen der Katze von Herrn Koch wei?. Meinem Wissensstand nach w?rde Herr Leidig eine Klage locker aushalten; ))

Die im Buch namentlich genannten Zeugen wurden aber nicht alle von den Autoren pers?nlich befragt. In der ?Times? wurde vorher sehr ausf?hrlich von anderen Journalisten ?ber diesen Fall berichtet. Die Buchautoren und freien Journalisten Hall und Leidig schreiben auch f?r ?Times? und haben die Zeugenaussagen offenbar mit dem Einverst?ndnis der Zeitung ?bernommen. Sonst h?tte es wohl keine Vorabdrucke gegeben. An sich ist das aber unerheblich. Ich kenne die Zeugen und deren Aussagen. Sie stimmen!

Es gibt noch keine Klagen! Die schwersten Gesch?tze hat Hofrat Edelbacher aufgefahren (man google unter ?Kampusch Edelbacher?). Er unterstellt dem Vater dem Alkohol und der Mutter h?ufig wechselnden M?nnerbekanntschaften unterlegen zu sein! Dazu kommt seine Behauptung, dass Natascha vermutlich schon VOR der Entf?hrung sexuell missbraucht worden sei! Warum klagt ihn niemand?

Letztlich bleibt die ?Story? mit der Weihnachtsfeier beim Vater. Ich wollte es hier nie schreiben, nur wenn es schon dasteht: Wenn es stimmt (was ich glaube) ist es Dummheit zum Quadrat. Hunderte Leute und Journalisten wissen wo der Vater wohnt. Alle sind geil auf ein Foto. Besinnliche Weihnacht!
16.12.06, 14:04:41

unverständnis

Ich habe Ihren Ratschlag befolgt und folgende Aussage im Spiegel (Artikel vom 01.12.2006)gefunden:

[QUOTE]Zudem spekulieren die Autoren ?ber die dunkle Vergangenheit in der Kampusch-Familie. So schreiben die Times-Journalisten Michael Leidig und Allan Hill, dass die Polizei kurz nach Natascha Verschwinden im Jahre 1998 vier Farbfotos des M?dchens aus fr?heren Kindertagen bekommen haben soll. Darauf sei Natascha fast nackt abgebildet und sehe sehr ungl?cklich aus. Die Ermittler h?tten jedoch nichts Anr?chiges an diesen Fotos entdeckt. Um ihre These von einer ungl?cklichen Kindheit Nataschas zu unterstreichen, zitieren die Autoren auch Max Edelbacher, den damaligen Leiter der "Task Force Natascha". Laut Edelbacher wurde Natascha im Alter von zehn Jahren vom Liebhaber ihrer Mutter missbraucht. Nachbarin Glaser erinnert sich zudem daran, dass die weinende Natascha nach einem heftigen Streit mit ihrer Mutter mit einem Handabdruck auf der Wange in ihrem Gesch?ft erschienen ist[/QUOTE]

So deutlich hat aber noch niemand gesagt, dass N. mi?braucht wurde. Wieso kann der Stern ungeklagt solche Aussagen treffen, oder gibt es hier vielleicht Erkenntnisse ?ber Klagen! Immerhin hat sich der Stern ja schon immer weit aus dem Fenster gelehnt

Sind diese Aussagen eigentlich in einem ?sterreichischen Medium erschienen? Oder werden sie hierzulande totgeschwiegen!
16.12.06, 17:42:27

Walter Pöchhacker

Diese Aussagen werden totgeschwiegen!
16.12.06, 19:09:08

Amateur Holmes

http://www.oe24.at/zeitung/oesterreich/chronik/article94171.ece

?STERREICH: Sie meinen, dass diese Fotos, die Sie als Kind in Reiterstiefeln und mit einer Federboa um den Hals zeigen, missverstanden wurden?
Natascha: Das wei? ich sicher, ich kann mich n?mlich noch erinnern, wie sie geschossen wurden. [B]Es sind normale[/B] [B]Fotos, wie sie jeder daheim hat.[/B] Meine Schwester war damals oft reiten, sie ist heim gekommen, hat die Stiefel ausgezogen, ich bin aus der Dusche gekommen und bin hineingeschl?pft. Mit der Federboa habe ich immer gespielt, die hatte ich irrsinnig gerne, sie war so flauschig wie unsere Katzen. Ja, und da haben wir eben fotografiert. F?r meine Schwester sind diese ?blen Ger?chte jetzt ?u?erst belastend. Dabei verbindet mich gerade mit ihr sehr viel. Sie ist zwar 18 Jahre ?lter, aber es ist trotzdem fast so, als ob wir Zwillingsschwestern w?ren. Wir haben die gleichen Gedanken, das ist erstaunlich, obwohl wir jetzt acht Jahre getrennt waren.

Na klar wir haben ja alle solche Fotos zuhause !!:mad:
Darf ich jetzt auch klagen wenn ich keine habe !;)
16.12.06, 22:22:03

Kenner

na da tut sich ja einiges!

aber bitte "cctv" ich glaube sie sehen ja selber wer sich hier ?ber etwas gedanken und kopfzerbrechen macht.und das alles aus medienberichten etc. etc. nach ihrer feststellung m?ssen sie ja ein insider ersten grades sein,oder?man kann sagen, das ist in diesem forum keiner.jeder gibt bzw.denkt nach seinem eigenen muster, und das liest und h?rt er von "dritten"!mit ihre feststellung liegen sie bei mir sehr weit daneben!!!
18.12.06, 12:43:00

Kenner

zu denn fotos! amateur holmes kann ja mal alle nudisten gleich klagen.wenn er fotos hat dann sollte er sich mal seine kinderfotos bzw . die seine eltern geschossen haben ansehen.falls er ?berhaupt die ber?chtigten fotos kennt!nur ein perverser ,oder sich profilierender psychloge kann da etwas in seinem sinne sehen. also menschen weg mit euren fotoalben.
18.12.06, 12:50:52
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Jetzt oder nie - die Hoffnung stirbt zuletzt!
400 65535
25.02.13, 15:55:19
Gehe zum ersten neuen Beitrag Sirny-Buch
191 65535
05.11.08, 21:24:06
Gehe zum letzten Beitrag von Altlast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Wabl-Prozess
156 65535
08.05.07, 00:11:28
Gehe zum letzten Beitrag von Altlast
Gehe zum ersten neuen Beitrag gewissenlose vermarktung
87 65535
07.03.10, 09:27:03
Gehe zum letzten Beitrag von Altlast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Natascha Kampusch - ein Jahr danach
122 65535
11.11.07, 15:51:52
Gehe zum letzten Beitrag von Altlast
Archiv
Ausführzeit: 0.0466 sec. DB-Abfragen: 15
powered by: phpMyForum    |   © detektiv-wien.at