Autor Nachricht

Walter Pöchhacker

Viele lesen dieses Forum und ich m?chte vermeiden, dass der Eindruck einer Hetzkampagne entsteht:

Nach der Flucht Nataschas wurde ich teilweise mit Hohn ?bersch?ttet und auf das Unfl?tigste beschimpft. Es gab sogar Verleumdungen die darin gipfelten, dass ich der Mutter den Mord an Natascha unterstellt h?tte.

Ein ?journalistischer Leichenfledderer? unterstellte mir das sogar ?ffentlich. Ich h?tte ja geradezu verr?ckt sein m?ssen so eine Behauptung aufzustellen und wer mein Buch kennt wei?, dass das niemals der Fall war. Bis heute wird diese Verleumdung von gewissen Herrschaften mitleidsheischend weiter verbreitet.

Speziell dieses Forum ist vielen ein Dorn im Auge. Die von mir seit Jahren aufgezeigten, gravierenden Widerspr?che (das ist der ?feine? Unterschied zum Vorwurf eines Mordes) konnten in keiner Weise aus der Welt geschafft werden. Im Gegenteil, die Fragen werden immer mehr! Nun platzt sogar dem fr?heren Chef des Sicherheitsb?ros der Kragen und er findet mehr als nur deutliche Worte zu diesem Skandalfall.

Was meine Ermittlungen betrifft, habe ich mir absolut nichts vorzuwerfen: Auch eine von mir mit Vehemenz geforderte Grabung an einem Teich war nach damaligem Wissensstand ein Gebot der Stunde. Sie wurde, entgegen anderslautenden Berichten, niemals durchgef?hrt!

Daher ? aber auch, weil ich keine ?Geschichtsf?lschung? machen wollte - wurden hier auch ?ltere Beitr?ge nicht entfernt.

Fast 4 Monate nach der gegl?ckten Flucht hatte ich noch immer keine Gelegenheit, mit Natascha in Kontakt zu treten. Ich mache ihr das aber nicht zum Vorwurf. Einige Herrschaften wollen das offenbar aus guten Gr?nden verhindern und bauen mich flei?ig zum Feindbild auf. Sie wird einmal selbst draufkommen, wer die ?Guten und die B?sen? waren und sind.

Angefangen von einigen ?Beratern? bis hin zu Personen, denen ich das in dieser Form nicht zugetraut h?tte: Sie wird vermarktet und verkauft, dass es einem geradezu den Magen umdreht. Ihr pers?nlich w?nsche ich alles Gl?ck der Welt. Wenn sie darunter auch Geld versteht, selbstverst?ndlich auch das.

Vielleicht stolpert sie einmal ?ber dieses Forum oder liest mein Buch. Vielleicht merkt sie, wem ihr Schicksal achteinhalb Jahre hindurch wirklich zu einer Herzensangelegenheit wurde.

Vielleicht klickt sie auch mal da drauf: (Wenn vorhanden, Lautsprecher bitte aufdrehen)

http://www.poechhacker.co.at/

Das hat mein Sohn Stefan vor eineinhalb Jahren aus eigenem Antrieb gestaltet.

Walter P?chhacker













12.12.06, 12:11:28
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Jetzt oder nie - die Hoffnung stirbt zuletzt!
400 65535
25.02.13, 15:55:19
Gehe zum ersten neuen Beitrag Die Serie von "Heute"
229 65535
27.10.08, 17:11:37
Gehe zum letzten Beitrag von le amateur
Gehe zum ersten neuen Beitrag Natascha lebt!
24 42189
31.08.06, 15:28:48
Gehe zum ersten neuen Beitrag 24 Jahre im Keller
138 65535
20.05.09, 14:39:18
Gehe zum letzten Beitrag von Altlast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Natascha Kampusch - ein Jahr danach
122 65535
11.11.07, 15:51:52
Gehe zum letzten Beitrag von Altlast
Archiv
Ausführzeit: 0.0298 sec. DB-Abfragen: 15
powered by: phpMyForum    |   © detektiv-wien.at