Autor Nachricht

peter römer

[ALIGN="justify"][FONT="times new roman"]charta 97
?sterreichischer verein zur wahrung und wiederherstellung von grundrechten

sehr geehrter herr p?chhacker!

nat?rlich haben wir die entwicklung um hr geiger sehr interessiert beobachtet, vor allem auch in hinblick auf den fall natascha: beim abw?rgen geeigneter untersuchungen hat geiger (und seine ebenfalls in verdacht geratenen kollegen) eine wesentliche rolle gespielt. das ist neuer "r?ckenwind" f?r ihre bem?hungen, den fall doch noch zu kl?ren.
auch die charta 97 hat "r?ckenwind" bekommen: die unterst?tzung durch prof. wegscheider (der strafrechtsprofessor, der mir vor bald einem jahr ihr buch ans herz legte) hat es m?glich gemacht, dass unser pressegespr?ch nun an der universit?t wien stattfinden kann (aula). da dieser platz f?r veranstaltungen sehr begehrt ist, machte das zwar eine weitere verschiebung auf 28. april notwendig, aber das haben wir gern akzeptiert. ist doch dieser platz und die teilnahme f?hrender herren der juristischen falkult?t ein unsch?tzbarer imagegewinn f?r unsere informationsveranstaltung.
unsere von prof. wegscheider rechtlich untermauerte kritik besagt, dass der mangel an geeigneten kontrollmechanismen den - ungekl?rten - fall kampusch erst m?glich macht. wir k?nnen an vielen beispielen darlegen, dass ?hnliches leider oft passiert. wir glauben aber, dass der fall natascha und ihre viele bis heute unbedankte arbeit es verdienen, dass wir am 28. april vor allem auch dieses h?ssliche beispiel publik machen...

herzliche gr??e

peter r?mer (obmann)[/FONT][/ALIGN]
05.04.06, 02:05:37

Walter Pöchhacker

Sehr geehrter Herr R?mer!

Es ist f?r uns eine besondere Auszeichnung, dass uns gerade auch Herr Prof. Dr. Wegscheider von der Johannes Kepler Universit?t in Linz - Institut f?r Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie - unterst?tzt und das Buch seit einem Jahr weiter empfiehlt. Dadurch wird jenen Kritiker der Wind aus den Segeln genommen, die gutgl?ubig an den Lippen einiger staatlicher Ermittler h?ngen, von vorne herein jede Kritik als Frevel an den Kriminalistenhochburgen betrachten und vom Tisch wischen.

Was den R?ckenwind durch Hofrat Geiger betrifft hoffen wir, dass er nicht abflaut und uns dem Ziel n?her bringt.

Leider scheint es mit der Zivilcourage vieler Zeitgenossen nicht weit her zu sein. ?Wegschauen? und ?nur nicht anstreifen? hei?t die Devise. W?hrend ganz Italien nach dem Tod des entf?hrten Kleinkindes Tommaso unter Schock steht, sich Hunderttausende zu Gedenkkundgebungen versammelten und sich sowohl der Staatspr?sident als auch der Papst zu Wort meldeten, r?hrt in ?sterreich kaum mehr ein Politiker ?ein Ohrwaschl?.

Aber immerhin k?nnen auch in Wien locker ?ber hundertzwanzigtausend Menschen auf die Barrikaden getrieben werden: Zum Beispiel bei der Initiative gegen Hundstr?mmerl!


Mit freundlichen Gr??en
Walter P?chhacker
07.04.06, 11:35:29

Walter Pöchhacker

3 Monate bedingt wegen "Verletzung eines Amtsgeheimnisses". Das Urteil ist nicht rechtskr?ftig! Mein Mitleid h?lt sich in Grenzen.

Walter P?chhacker
31.08.06, 20:45:11

Walter Pöchhacker

Der Journalist Peter R?mer ist einer der profundesten Kenner des Falles Foco. Filmtipp: Mittwoch, 11.04.07, 2015 Uhr, ORF2. Christiane H?rbiger ist "die Geschworene". Der Fall ist ebenso ein Skandal der Sonderklasse.
06.04.07, 19:15:31

katz123

Ich kann nur hoffen, dass der Fall gel?st wird. Denn die Erkl?rung der Justiz NK sei 8 Jahre im Verliess gewesen, ist eine Bankrotterkl?rung. Das umsommehr als K jetzt als Sprachwahrerin ausgezeichnet wird. Das sie nur in der letzten Zeit mit P gesehen wurden ist, beweist nur, das sie in der letzten Zeit in der N?he des Hauses war. ?ber die Zeit davor schweigt K. Das ist nicht korrekt. Es geht immerhin um ein Verbrechen f?r das K auch Zeugin ist.

Es geht darum ob unsere Justiz auf der Stufe mit mittelamerikanischen L?nder steht. Bereits unser Grad an Pressefreit nimmt dort ihren Platz ein. Folgt jetzt auch die Justiz?

Demn?chst kommt jemand und sagt: ich war es nicht - es waren die Au?eridischen. Wer kann das Gegenteil beweisen? Unwahrscheinlich - aber kann doch vorkommen.

09.04.07, 10:48:25

Sashila

allzuviel m?chte ich den film ,"die geschworene" nicht kommentieren,wird sicher eh genug dazu in den medien berichtet,nur das man sich ?ber so einige vorg?nge (was ermittlungen betrifft), schon auch so seine gedanken macht.

ein bissl mulmig wird einem halt schon, wenn man bedenkt, so ?hnlich k?nnt es gewesen sein.(abgesehn von der flucht-hilfe und der ohrfeige f?r den richter).

aber wenn jetzt soviel ans tageslicht kommt, wie der ganze rotlicht-sumpf,und wer da alles mitgespielt hat,wundert mich fast nichts mehr.

auf alle f?lle trifft der titel ihres buches, den nagel auf den kopf.

liebe gr?sse aus steyr





12.04.07, 02:05:10

reichmann

In nächster Zukunft werden sich viele Sachen aufklären. Das ist jedoch nur solchen Leuten, wie Pöchacker, Römer, Pretterebner (Lucona), Wagner (Unterweger) und einigen mehr zu verdanken.

Es ist einfach unfassbar, wie es in Österreich zugeht, welche unglaubliche Macht Behörden, Gerichte, Polizei, Staatsanwaltschaft etc eigentlich haben. Nicht zu vergessen die Hintergrund-Aktivisten in den verschiedensten Logen und anderen Vereinigungen, die eigentlich fast alles steuern und stets unentdeckt bleiben.

s ist hoch an der Zeit, dass sich da was verändert.
23.04.08, 16:18:25

le amateur

[quote="reichmann"]In nächster Zukunft werden sich viele Sachen aufklären.
Ist das so ein Gefühl von ihnen, oder worauf gründen sie ihre Hoffnungen?
24.04.08, 19:58:38

Altlast

[quote="Walter Pöchhacker"]Was den Rückenwind durch Hofrat Geiger betrifft hoffen wir, dass er nicht abflaut und uns dem Ziel näher bringt.[/quote]ERNST GEIGER – POLIZIST MIT LEIB UND SEELE
[...] Christoph Feurstein hat Ernst Geiger an seinem ersten Arbeitstag begleitet und zeichnet die Höhen und Tiefen seines Lebens nach.
(ORF - Thema, 13.07.2009 21.05)
http://tv.orf.at/program/orf2/20090713/456126401/270485/
12.07.09, 16:32:00

Walter Pöchhacker

[B]Über Eitelkeiten und Muskelspiele eines (fast) angehenden Wiener Polizeipräsidenten[/B]

Ja ich gebe es zu! Ich habe mir die Aufzeichnung soeben „reingewürgt“, wobei mir unwillkürlich wieder folgende Begebenheit eingefallen ist:

[B]Ort und Zeit der Handlung:[/B] Schreibtisch von Walter Pöchhacker im früheren Büro in 1130 Wien im Jahre 1987 zu nächtlicher Stunde.
[B]Beteiligte Personen:[/B] Hofrat Geiger, damals noch Chef der „Sitte“, Walter Pöchhacker und fallweise Ingrid Pöchhacker.
[B]Grund der wiederholten Unterredung bzw. der Anbiederungsversuche:[/B] Für Pöchhacker ungewiss. Doch wohl nicht die fesche Stellvertreterin von Pöchhacker (eine ehemals deutsche Kriminalkommissarin, die es der Liebe wegen nach Wien verschlagen hat?), Fachsimpeleien, eine Beweismittelfälschung, Vermittlung eines Auftrages von Geiger usw.
[B]Atmosphäre:[/B] Nach „einigen“ Schwenkern Cognacs wie immer recht entspannt aber (für Pöchhacker) auch gleichermaßen nervig.

Sinngemäße Wiedergabe eines Teiles der Unterhaltung:

[B]Geiger:[/B] Ich gehe jetzt regelmäßig in einen Fitnessclub.
[B]Pöchhacker:[/B] Super Herr Doktor, sollte ich auch machen.
[B]Geiger:[/B] Tun`s des, das macht sich spürbar bemerkbar.
[B]Pöchhacker:[/B] Ich glaube Ihnen das aufs Wort.
[B]Geiger:[/B] Schaun`s her (beugt den Arm und spannt den Bizeps).
[B]Pöchhacker:[/B] Ich seh`s eh, echt arg.
[B]Geiger:[/B] Na, das ist gar nix, das sieht man nicht richtig (zieht sein Sakko aus und wiederholt den Vorgang).
[B]Pöchhacker:[/B] Ich glaub`s Ihnen ja.
[B]Geiger:[/B] Na na, wartens einmal, des müssen`s angreifen. (Springt von seinem Sessel auf, umrundet den Schreibtisch, posiert vor Pöchhacker erneut und sagt fast im Befehlston). Da greifen´s her!
[B]Pöchhacker:[/B] (Ehrfurcht vortäuschend). Pha, echt ein Wahnsinn, Herr Doktor!
[B]Pöchhacker:[/B] (anlässlich eines kurz darauf erfolgten Toilettenaufenthaltes von Geiger) zu seiner Frau: Wie werden wir den jetzt am Elegantesten wieder los?
18.07.09, 14:44:15
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Jetzt oder nie - die Hoffnung stirbt zuletzt!
400 65535
25.02.13, 15:55:19
Gehe zum ersten neuen Beitrag gewissenlose vermarktung
87 65535
07.03.10, 09:27:03
Gehe zum letzten Beitrag von Altlast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Sirny-Buch
191 65535
05.11.08, 21:24:06
Gehe zum letzten Beitrag von Altlast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Die Serie von "Heute"
229 65535
27.10.08, 17:11:37
Gehe zum letzten Beitrag von le amateur
Gehe zum ersten neuen Beitrag Der Puls 4 - Talk
144 65535
07.05.09, 07:13:43
Gehe zum letzten Beitrag von Altlast
Archiv
Ausführzeit: 0.0717 sec. DB-Abfragen: 16
powered by: phpMyForum    |   © detektiv-wien.at