Autor Nachricht

ella

geht mir ihr Buch.....
Ich hab eine Tochter, die grad einmal ein Jahr ?lter als Natascha ist und eine zweite Tochter die im April 13 Jahre alt wird.
Meine pers?nliche Anteilnahme begr?ndet sich auch an der Tatsache, das mein Ex-mann in Ungarn in der Nachbarortschaft gebaut hat, und ich Natascha damals noch mit Ihrem Vater gl?cklich vereint, beim Essen in einem ungar. Restaurant beobachtet habe.
Betroffen, mit viel Angst um meine Kinder hab ich darauffolgend auch beobachten k?nnen, wie sehr der Vater unter dem Druck der Suche und wahrscheinlich unter dem Druck der Ungewissheit gelitten hat.
Ausserordentliche Anteilnahme m?chte ich hier aussprechen.
Hrn P?chacker f?r sein aussergew?hnliches Engagment ein herzliches Danke. Wenn es nur mehr Menschen g?be die sich f?r die Rechte von Kindern so stark machen!
PS. Leidensdruck was Kinder betrifft hab auch ich sehr viel auszuhalten gehabt, der eigene Vater hat seine Tochter missbraucht (Ungarn) in ?sterreich rechtskr?ftig verurteilt!
Wahrscheinlich auch meine grosse Tochter,- die hat aber alles verdr?ngt und man kann keine Anklage erstellen.
*ich war damals sogar versucht, ihr Augenmerk auf meinen Ex-Mann zu lenken, aber wieder verworfen, weil Unwahrscheinlich, ob er mit Ihrem Fall viell. in irgendeiner Verbindung steht. W?nsche Ihnen viel Erfolg bei IHRER Sache
14.03.06, 18:17:33

Walter Pöchhacker

Sehr geehrte ella!

Mein j?ngerer Sohn ist 18, so alt wie Natascha heute w?re. Auch das motivierte mich immer, nur ja nicht locker zu lassen.

Was das "Vertuschungs-Triumvirat", bestehend aus h?chstrangigen Polizisten betrifft, kann man "Heraklit" zitieren: "Der Charakter ist das Schicksal des Menschen".

Da sie vor der ?ffentlichkeit Angst haben wie der Teufel vor dem Weihwasser, kann ich sie - wie alle Forumsbenutzer - nur ersuchen, m?glichst viele Bekannte auf diese Plattform aufmerksam zu machen.

MfG, Walter P?chhacker

14.03.06, 19:10:45

Susanne

Hallo Herr P?chhacker,oder darf ich Walter sagen und auf das im Internet vertraute Du zur?ckgreifen??

Der Fall Natascha,hat auch mich sehr ber?hrt da ich selber zwei heute erwachsene T?chter habe!
und ich kann mich gut darein setzen wie furchtbar Ungewissheit ist.!!
Nie konnte ich mir vorher vorstellen dass ein Mensch einfach so verschwinden kann und man niemehr von ihm was h?rt!!

Ich gratuliere dass ihr das nie aufgegeben habt!Bitte macht weiter!!!
Am Ende des Tunnels muss es doch ein Licht geben!!


L. G Susanne
05.04.06, 09:54:43

Walter Pöchhacker

Hallo Susanne!

Selbstverst?ndlich darfst Du Walter sagen. Ich kann Dir versichern, dass ich nicht locker lassen werde. Ich bin da stur wie ein Esel, was verschiedene Gestalten in diesem Fall getrost als Drohung auffassen k?nnen!

LG, Walter

05.04.06, 10:27:12
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Die Serie von "Heute"
229 65535
27.10.08, 17:11:37
Gehe zum letzten Beitrag von le amateur
Gehe zum ersten neuen Beitrag Jetzt oder nie - die Hoffnung stirbt zuletzt!
400 65535
25.02.13, 15:55:19
Gehe zum ersten neuen Beitrag Der Reisepass
87 65535
14.01.10, 07:33:10
Gehe zum letzten Beitrag von katz123
Gehe zum ersten neuen Beitrag Natascha Kampusch - ein Jahr danach
122 65535
11.11.07, 15:51:52
Gehe zum letzten Beitrag von Altlast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Wabl-Prozess
156 65535
08.05.07, 00:11:28
Gehe zum letzten Beitrag von Altlast
Archiv
Ausführzeit: 0.0283 sec. DB-Abfragen: 15
powered by: phpMyForum    |   © detektiv-wien.at