Autor Nachricht

Walter Pöchhacker

Bei Ihnen liest es sich aber verkürzt:

[quote="Altlast"]Bei dem Prozeß ging es [B]nur und ausschließlich[/B] darum, daß Adamovich seine Behauptung belegen sollte, NK sei es während ihrer Zeit bei Priklopil besser ergangen als zuvor.
Diese Beweise konnte Adamovich nicht erbringen und wurde deshalb zu 100 Tagessätzen verurteilt.[/quote]
Vielleicht wäre es auch angebracht, hier niemand zu beleidigen!
26.12.09, 00:04:57

vero

Ich bin erstaunt über den Verlauf der Diskussion und meine, Ihr habt überhaupt kein Vertrauen weder ins Gericht noch in die Persönlichkeit Ludwig Adamovich.

Die Gesprächssituation ist vollkommen klar, gemäss dem Volltext der KRONE.
Adamovich baute in seine Interview-Antwort fünf [COLOR="red"]Bremsen[/COLOR] ein:

[QUOTE]Es ist [COLOR="red"]natürlich sehr schwer[/COLOR] zu sagen. Es ist [COLOR="red"]natürlich denkbar[/COLOR], dass diese Gefangenschaft allemal besser war als das, was sie davor erlebt hat. Aber das ist [COLOR="red"]nur eine Hypothese[/COLOR]. [COLOR="red"]Relativ gesehen[/COLOR] ist es [COLOR="red"]natürlich denkbar[/COLOR], dass der Unterschied nicht übertrieben groß war, zumal man weiß, dass ihre Mutter nicht gerade zärtlich mit ihr umgegangen ist.[/QUOTE]

[QUOTE][B]Zitat @Altlast 25.12.09 - 08:52:39[/B]
Bei dem Prozeß ging es nur und ausschließlich darum, daß Adamovich seine Behauptung belegen sollte, NK sei es während ihrer Zeit bei Priklopil besser ergangen als zuvor.[/QUOTE]
[B]Adamovich hat nie so was behauptet![/B]
Er äusserte eine [I]Vermutung[/I], die derart in den hypothetischen Bereich gerückt wurde, dass sogar merkwürdig erscheint, wieso auf die Sirny-Klage überhaupt eingegangen wurde.

Erstaunlich finde ich am Urteil die Entschädigung. Sie müsste ja die Antwort auf einen tatsächlichen und gemeldeten Schaden von 10'000 bzw. 5'000 Euro sein. Sicherlich beinhaltet sie mal die Anwaltskosten.
Was noch?

Dazu die 5'000 Euro bedingt, die schlicht bedeuten: «Adamovich, halte bis auf weiteres die Schnauze, sonst musst Du die auch noch blechen.»
Es ist doch sehr befremdend, wenn ein Gericht der Persönlichkeit Ludwig Adamovich mit einem bedingten Erlass zumutet bzw. unterstellt, er könnte bei nächster Gelegenheit ein erneutes «ehrverletzendes Delikt» gegenüber der Sirny begehen. Aber immerhin: Die 10'000 Euro sehen nach grosser, grosser Strafe aus …

Sirny-Anwalt Miller bestand auf einer Verurteilung «Totalkapitulation», und das Gericht antwortete «Totalübersteigerung», d.h. mit einem Urteil, das nach Berufung schreit.

Für mich sieht das nach einem Deal aus, der wahrscheinlich nach österreichischem Recht nicht erlaubt ist, aber immerhin durch das Motivieren einer Berufung nachgebildet werden kann – eine Strategie also.

[B]Als letztliche Vorteile sehe ich auch:[/B]
[list]
[*]Zeitgewinn
[*]Eine eventuelle Verlagerung an ein anderes Gericht
[*]Der Bösewicht in der ganzen Kampusch-Geschichte ist aktuell Ludwig Adamovich, der die Rolle erträgt und so Freiraum schafft für Untersuchungen, die wir nicht kennen (sollen).
[*]Da der aktuelle Bösewicht KEIN Kampusch ist, wird diese Familie zwischenzeitlich auf der Ebene der Ehre «rehabilitiert».
[/list]


26.12.09, 12:12:29

Altlast

Wenn das österreichische Recht ähnlich dem deutschen ist, dann muß man auf die Anzahl Tagessätze, nicht auf die Endsumme schaun. Die Höhe eines Tagessatzes richtet sich nach dem Einkommen des Verurteilten, und da wundert es mich, daß ein ehem. Höchstrichter nur 100 €/d "wert" sein soll.

50 werden deshalb bedingt ausgesprochen worden sein, weil Adamovich sehr wahrscheinlich "Ersttäter" ist.
26.12.09, 18:24:18

Altlast

[quote="vero"]Adamovich baute in seine Interview-Antwort fünf [COLOR="red"]Bremsen[/COLOR] ein:

[QUOTE]Es ist [COLOR="red"]natürlich sehr schwer[/COLOR] zu sagen. Es ist [COLOR="red"]natürlich denkbar[/COLOR], dass diese Gefangenschaft allemal besser war als das, was sie davor erlebt hat. Aber das ist [COLOR="red"]nur eine Hypothese[/COLOR]. [COLOR="red"]Relativ gesehen[/COLOR] ist es [COLOR="red"]natürlich denkbar[/COLOR], dass der Unterschied nicht übertrieben groß war, zumal man weiß, dass ihre Mutter nicht gerade zärtlich mit ihr umgegangen ist.[/QUOTE][/quote]Du bist also der Meinung, daß man ungestraft sagen darf, "es ist natürlich denkbar, daß mein Nachbar ein Kinderschänder ist. Natürlich ist das nur eine Hypothese, aber wenn man mal gesehen hat, wie er seinen kleinen Sohn ansieht ..."?
26.12.09, 18:28:08

Altlast

[quote="Walter Pöchhacker"]Vielleicht wäre es auch angebracht, hier niemand zu beleidigen!
[/quote]Ich stehe zu meiner Aussage.
Mein Name und meine Adresse sind den Forenbetreibern bekannt.
26.12.09, 23:01:01

Walter Pöchhacker

[quote="Altlast"] Adamovich, ein rückgratloser Wicht. :( [/quote]
Und ich stehe zu meiner Meinung: Was Sie sich denken oder hier veröffentlichen sind zwei Paar Schuhe. Nicht zuletzt deswegen, weil auch die "Forenbetreiber" dafür verantwortlich sind!
26.12.09, 23:27:58

katz123

[quote="Altlast"][quote="Sceptica"]Im Standard, an WEIHNACHTEN 367 Leserantworten auf das Adamovich-Urteil
Beispiel
[I]25.12.2009 ...Pädophilie bei Polizei und Justiz ist
klarerweise brandgefährlich und naiv ist wer glaubt
dass es das nicht gibt. Die Summe der Ungereimtheiten in diesem Fall deutet in diese Richtung und die wahren Gegner von Adamovich
sind wahrscheinlich nicht einmal ihm selbst bekannt.
Die Boulevard-Presse bzw. investigativer Journalismus können hier als letzter Rettungsanker agieren. Die Naivität der meisten Postings zu diesem Thema ist bestürzend.[/I]
http://derstandard.at/1259282649418/Adamovich-soll-10000-Euro-Entschaedigung-zahlen[/quote]Aus dem Standard-Forum quoten kann ich auch:
http://derstandard.at/plink/1259282212915?sap=2&_pid=15104622#pid15104622
[quote][B]Gem. § 112 StGB ist der Wahrheitsbeweis hinsichtlich Tatsachen, die das Privat- und Familienleben betreffen, nicht zuzulassen.[/B]
Selbst wenn er zulässig wäre, müßte nachgewiesen werden, dass die Handlungen d. Sirny schlimmer gewesen wären, als die Erfüllung folgender Straftatbestände:
§ 92 StGB Quälen Unmündiger, Strafrahmen bis 5 Jahre
§ 99 Abs.2 StGB Freiheitsentziehung über 1 Monat, Strafahmen 10 Jahre
§ 104 Abs 2 StGB Versklavung, Strafrahmen 20 Jahre
§106 StGB Schwere Nötigung, Strafrahmen 5 Jahre
§ 83 f StGB Körperverletzung je nach Schwere Strafrahmen bis 3 Jahre.
Vermutlich kommen auch noch eine Reihe von Sexualdelikten (§§ 201 ff StGB)in Frage, Strafrahmen 15 Jahre.
All dies müßte die Sirny übertroffen haben, um den Ausspruch "allemal besser, als das was sie zuvor erlebt hatte" zu rechtfertigen.[/quote]Aber, Sceptica, ich weiß:
"die Männer!!", "das System!!1!"[/quote]

Aha, deswegen brauchte es keinen Wahrheitsbeweis. Schön und gut. Aber das Thema des Interviews war ja nicht die Verleumdung. Sondern als Vorsitzenden der Kommission hat er die Öffentlichkeit informiert und das durfte er. Und in diesem Kontext hat eine eine Mutmaßung angestellt. Schweigen zum Motiv des Aufenthalts ist eine Zensur. Das Recht der Öffentlichkeit auf Information muß auch gewürdigt werden.


Wie werden künftig kontroverse Themen in der Presse dargestellt? Früher gabs für so etwas einen staatlichen Zensor.


26.12.09, 23:47:30

Altlast

[quote="Walter Pöchhacker"][quote="Altlast"] Adamovich, ein rückgratloser Wicht. :( [/quote]
Und ich stehe zu meiner Meinung: Was Sie sich denken oder hier veröffentlichen sind zwei Paar Schuhe. Nicht zuletzt deswegen, weil auch die "Forenbetreiber" dafür verantwortlich sind![/quote]Ja. Nichts anderes habe ich behauptet. Herr Pöchhacker archiviert nur das, was die angemeldeten Teilnehmer seines "Forum zum Fall Natascha" öffentlich kundtun. Für Beiträge des Users "Altlast" übernimmt der Postende die volle Verantwortung.
(Herr Pöchhacker kennt meinen Namen und meine Adresse.)
26.12.09, 23:49:01

Walter Pöchhacker

[quote="Altlast"] Herr Pöchhacker archiviert nur das, was die angemeldeten Teilnehmer seines "Forum zum Fall Natascha" öffentlich kundtun. Für Beiträge des Users "Altlast" übernimmt der Postende die volle Verantwortung.
(Herr Pöchhacker kennt meinen Namen und meine Adresse.)[/quote]
Einen Forumsbetreiber auf "Archviar" der kundgetanenen Beiträge der Teilnehmer seines Forums zu reduzieren, ist eine "interssante" Rechtsansicht, die jedoch jeder einschlägigen Judikatur widerspricht.

Bleibt festzuhalten, dass die vor Jahren von Altlast behaupteten Angaben hinsichtlich seiner/ihrer Identität zu wenig waren, um mit Sicherheit verifiziert werden zu können. Der Übermittlung eines amtlichen Dokumentes sehen wir gerne entgegen.
27.12.09, 00:45:31

Altlast

[quote="Walter Pöchhacker"]Einen Forumsbetreiber auf "Archviar" der kundgetanenen Beiträge der Teilnehmer seines Forums zu reduzieren[/quote]??? Hm?
27.12.09, 01:11:21
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Sirny-Buch
191 65535
05.11.08, 21:24:06
Gehe zum letzten Beitrag von Altlast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Jetzt oder nie - die Hoffnung stirbt zuletzt!
400 65535
25.02.13, 15:55:19
Gehe zum ersten neuen Beitrag Die Serie von "Heute"
229 65535
27.10.08, 17:11:37
Gehe zum letzten Beitrag von le amateur
Gehe zum ersten neuen Beitrag Neues Wabl Buch
40 65535
23.04.08, 01:17:47
Gehe zum letzten Beitrag von le amateur
Gehe zum ersten neuen Beitrag Adamovich - Bericht
110 65535
18.07.09, 12:32:12
Gehe zum letzten Beitrag von vero
Archiv
Ausführzeit: 0.0492 sec. DB-Abfragen: 15
powered by: phpMyForum    |   © detektiv-wien.at