Autor Nachricht

Walter Pöchhacker

im Schrank:

Nachdem die Eislady den Fahndern vor deren Augen „abgepascht“ ist, wurde sie bekanntlich in Italien verhaftet. Fotos von stolzgeschwellten Polizisten. Und ein angebliches Geständnis, welches nicht nur nichts wert ist weil kein Staatsanwalt dabei war, sondern das es nicht einmal in Form einer unterzeichneten Niederschrift gibt. Dennoch gaben die Caranienis schaurige Details öffentlich bekannt.

Und E. erhielt Besuchserlaubnis, zumindest für ihre Mutter aus Spanien. Diese Trottelei ist schwer zu überbieten, wenn man weiß, was „Verdunkelungsgefahr“ bedeutet. Sie habe die Taten angeblich alleine begangen. Zufall oder nicht: Ihr Bruder hatte sie angeblich am 24. November 2010 – also kurz nach dem Verschwinden ihres Freundes – für einen Tag aus Spanien besucht.

Für alle gilt die Unschuldsvermutung.
29.06.11, 19:06:59
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hat Autor Reichard Kampusch´s Vetrauen missbraucht?
5 21062
24.03.16, 14:36:27
Gehe zum ersten neuen Beitrag Interessant?
8 16819
04.05.13, 18:27:34
Gehe zum letzten Beitrag von Sceptica
Gehe zum ersten neuen Beitrag "Beschwerde" einer Nina
2 6962
05.06.11, 18:57:14
Gehe zum ersten neuen Beitrag US-Justizskandal: FBI lieferte jahrelang fehlerhafte Haaranalysen
2 3937
05.05.15, 17:39:12
Gehe zum ersten neuen Beitrag Interessant: Natascha die Firmengründerin!
0 10268
07.08.11, 17:42:35
Gehe zum letzten Beitrag von spitzi
Archiv
Ausführzeit: 0.0348 sec. DB-Abfragen: 15
powered by: phpMyForum    |   © detektiv-wien.at